Gemälde mit Fahrrädern in Hof eines Künstlers in Oostkapelle

Künstler aus Oostkapelle laden zu sich ein! 

Besucher in Künstlergalerie Oostkapelle

Zu Besuch beim Künstler, daheim und ganz privat

Mal ganz ehrlich, würdest du dich darauf freuen, wenn völlig fremde Menschen durch dein Haus oder deine Wohnung streifen? Wahrscheinlich nicht. Geht mir genauso. Wahrscheinlich muss man wohl Künstler sein, um zwei Mal im Jahr die Haustür zu öffnen und hereinspaziert zu sagen. Denn wahrscheinlich malt ja kein Künstler nur für sich. Ich vermute, sie leben auch davon, dass andere ihre Werke begutachten, bewerten und kommentieren. Ein bisschen Schaulust gehört also wohl dazu, zum Künstlerleben.

 

 

 

Wenn du meinst, dass ein Foto des Besuchs der Ateliers selbst ein Kunstwerk ist, dann rüber damit – garantiert kein Hausbesuch! Wir veröffentlichen es in unserer Rubrik „Eure Tipps“. Schickt es an mail@info-zeeland.de oder leitet es an unsere sozialen Seiten.

 

Das Licht Walcherens zieht Künstler an

Das Licht Walcherens hat schon von jeher Maler aber auch Fotografen angezogen. Erinnert sein hier an den holländischen Künstler Piet Mondrian mit seinen Werken beispielsweise zu den Dünen der Region, den Portraits der Bauern Zeelands oder der unterschiedlichen Darstellung des Leuchtturms von Westkapelle . Kein Wunder also, dass sich so viele Maler auf der Halbinsel niedergelassen haben. Zwölf sind es alleine in dem Dorf Oostkapelle.
Besucher hält Ausstellungskatalog zur Kunstroute Oostkapelle in den Händen

Kunstroute Oostkapelle – der Ausstelungskatalog

12 Kunstschaffende aus Oostkapelle sind dabei

Ja, und da die Werke dieser Schaffenden der darstellenden Künste nicht wie die von Mondrian in den Museen in Den Haag oder im Middelburger Zeeuws Museum hängen, bitten sie die Besucher zu sich nach Hause. Zwei Mal im Jahr kannst du dir die Werke in ganz privater Atmosphäre in aller Ruhe anschauen. Wenn du ein wenig holländisch sprichst, kommst du auch ganz schnell in Kontakt mit den Malerinnen und Malern.

 

 

 

Hinweisschild zur Kunstroute Oostkapelle

Kunstroute Oostkapelle – von einem Atelier zum nächsten

Kunstroute Oostkapelle immer im Mai und Ende August

Du kannst in aller Gelassenheit durch Oostkapelle schlendern und die Werke auf dich wirken lassen. Zwischen den Ausstellungsorten sind es teilweise nur ein paar Schritte. Die meisten liegen im Ortszentrum oder an der Ausfallstraße Richtung Grijpskerke, Eine Karte findest du auf der Homepage der Künstlervereinigung. In diesem Jahr sind die Ateliers am 18. und 19. Mai sowie am 31.August und 1. September 2018 geöffnet.
Die Fakten auf einen Blick:


Kunstroute Oostkapelle. Ateliers im ganze Ort.


18. + 19. Mai und 31. August + 1. September 2018. Eintritt frei.


Mehr Infos auf der Homepage des Veranstalters:

Gemälde im Hof eines Bauernhofes

Gemälde im Hof eines der Privathäuser der Kunstroute Oostkapelle

 

Viele Künstler – viele Stilrichtungen

Was erwartet dich bei dem Homevisit? Ich muss sagen, dass ich von der Vielfalt komplett überrascht war. Da gibt es völlig abgedrehte Kunst bis zu den klassischen niederländischen Motiven wie Windmühle oder Frauen in alten Trachten. Du wirst Stickkunst genauso bewundern dürfen wie Skulpturen oder Portraits. Und vielleicht verliebst du dich ja auch in ein Motiv. Kaufen könnt ihr die meisten Werke natürlich auch. Das die nicht so ins Portemonnaie gehen wie die Meisterwerke Mondrians, macht die Sache natürlich auch erschwinglich.

 

 

Ein Beitrag von mevrouw Betty  Mehr von dieser Autorin? Klick auf das Schaf

Schick diesen Beitrag an deine Freunde